Medien und die Unfallzahlen….

In den Schweizer Medien hört man immer nur über die Strassenverkehrsopfer und man macht uns glauben, die Strasse sei der schlimmste Verursacher. Doch das Gegenteil ist der Fall. Beim Sport, Haus und Freizeit geschehen die allermeisten Unfälle. So gibt es beim Sport jedes Jahr mehr als doppelt so viele Schwerverletzte als im Strassenverkehr und bei Haus und Freizeitaktivitäten fast zehnmal mehr Tote als im Strassenverkehr. Jeder Unfall ist einer zuviel, aber es passt in die Schweizer Verkehrspolitik den Individualverkehr schlecht hinzustellen. Lesen Sie hier einen interessanten Artikel dazu aus der Auto-Wirtschaft.

Artikel AW

Kommentare sind geschlossen.